durchgelesen: Ponyhof für Fortgeschrittene

Ich war durchaus überrascht, als ich eine Mail von Tillmann Schulze, dem Autor des Buches „Ponyhof für Fortgeschrittene“ im Postfach hatte, zumal ich meinen Blog etwas vernachlässigt habe. Ich hatte zuvor noch nie etwas davon gehört. Und kurz darauf erreichte mich das Buch aus der Schweiz.

Der Vater dreier Mädchen, ein Einling und Zwillinge erzählt von seinem ersten Jahr als Zwillingsvater. In sympathischer Weise lässt er mich am Leben seiner Familie teilhaben. Es beginnt mit der Nachricht, dass das zweite Kind Zwillinge werden. Ehrlich beschreibt er wie ihn der Schock als Bruchpilot durch die erste Zeit schlittern lässt, und gemeinsam mit seiner Frau den Steuerknüppel in Richtung Zwillingsabenteuer herumreisst. Tillmann schreibt in den elf Kapiteln wie sich das Leben seiner Familie verändert und vor welche Herausforderungen sie gestellt werden und wie sie diese meistern. Er zieht viele bildliche Vergleiche was mich seine Geschichte sehr nah empfinden lässt, zumal ich fast alles vor nicht allzu langer Zeit in ähnlicher Art und Weise am eigenen Leib erfahren habe.

Tillmann Schulze hat ein schönes Buch geschrieben, dass sich nach meinem Empfinden sehr flüssig lesen lässt, was auf alle Fälle an seinen schönen Vergleichen liegt. Viele sind aus seiner Jugend entsprungen, wie zum Beispiel Scottie Pippen. Da wir in etwa gleich alt sind gefallen mir besoders die Bezüge zu den neunziger Jahren, da ich sie alle kenne.

Er selbst sagt explizit, dass er keinen Ratgeber geschrieben hat, und ich bin froh darüber. Meine Erfahrung als Zwilingsvater hat gezeigt, dass Ratgeber nur bedingt helfen. Erfahrungen anderer aber schon. Hätte ich den Ponyhof schon früher kennengelernt, hätte mich manche Überraschung mit meinen Zwillingen sicherlich nicht so kalt erwischt. Sie sind jetzt 2 Jahre alt, deshalb habe ich beim Lesen des Buchs immerwieder an das erste Jahr als Zwillingspapa zurückgedacht und habe versucht Tillmanns‘ und meine Erfahrungen und Erlebnisse zu vergleichen. Es geht nicht. Ich stelle fest, dass die äusseren Bedingungen und Voraussetzungen grossen Einfluss auf das Leben einer Zwillingsfamilie haben. Unsere Rahmenbedingungen sind ganz andere und trotzdem hätte ich das Buch gerne vor oder am Anfang meiner Zwillingsvaterschaft gelesen. Den Herausforderungen von denen er spricht, mussten auch wir uns stellen, sie sind sehr sehr ähnlich. Die im Buch beschriebenen „Monster“ kommen. Bei uns kamen sie auch, zwar in anderer Gestalt aber natürlich haben wir auch mit ihnen gekämpft.

Das Buch ist im Twinmedia Verlag erschienen. Mehr auf der Homepage zum Buch und bei Facebook.


Hinweis: Das Buch wurde mir vom herausgebenden Verlag zur Buchvorstellung zur Verfügung gestellt.
Advertisements

Ein Kommentar zu „durchgelesen: Ponyhof für Fortgeschrittene

  1. Lieber Benjamin. Danke für die Rezension. Wenn das Buch bei Dir so angekommen ist wie Du schreibst, dann scheine ich mein Ziel, das ich mit dem Buch verfolgt haben, erreicht – zumindest bei Dir… 🙂 Alles Gute Dir weiterhin mit Deinem „Doppelpack“ wünscht Tillmann

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s